Lerntherapie für Lese-Rechtschreibschwäche und/oder Rechenschwäche

» Der Geist ist kein Schiff, das man beladen kann, sondern ein Feuer, das man entfachen muss. «
Plutarch

Lerntherapie* – individuell und bedürfnisorientiert

Mit unserer Lerntherapie unterstützen wir Kinder und ihre Familien bei der Bewältigung von Teilleistungsstörungen. Zu den bekanntesten Störungen zählen Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie), Englischschwäche und Rechenschwäche (Dyskalkulie).

Im Unterschied zur Nachhilfe werden keine Wissenslücken gestopft oder Stoff vertieft, sondern Grundlagen und Strukturen aufgebaut sowie die psychischen Voraussetzungen für ein selbstständiges Lernen geschaffen.

*zertifiziert vom Bundesverband für Legasthenie & Dyskalkulie e.V.

Legasthenie, Fremdsprachenlegasthenie und Dyskalkulie sind Teilleistungsstörungen, die unabhängig vom Entwicklungsalter, körperlichen wie geistigen Beeinträchtigungen oder unzureichender Beschulung auftreten. Die Begriffe Legasthenie –  Lese-Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie – Rechenschwäche werden meist synonym verwendet.

Die Störungen wirken sich nicht nur auf Deutsch, Mathematik und/oder den Fremdsprachenunterricht (Fremdsprachenlegasthenie) aus, sondern auf alle Fächer und Situationen, in denen Lesen, Schreiben und Rechnen relevant ist.

Dies äußert sich beispielsweise in verminderter Lese- und Schreibgeschwindigkeit, Schwierigkeiten bei den Grundrechenarten, Probleme bei der Zahlen- und Mengenerfassung.

Eine solche Störung beeinträchtigt neben den schulischen Leistungen häufig auch das Selbstwertgefühl der Betroffenen, senkt ihre Leistungsmotivation und kann sogar zu Schulangst führen. Dies hat langfristige Folgen für den gesamten Schulverlauf und darüber hinaus.

Systemisch-integrative Lerntherapie

Bei der systemisch-integrativen Lerntherapie handelt es sich um ein anerkanntes wissenschaftliches Verfahren. Dabei steht der Mensch als „Experte in eigener Sache“ im Vordergrund. Er verfügt bereits über die notwendigen Fähigkeiten und Ressourcen, um anstehende Herausforderungen zu meistern.

Im Sinne eines ressourcenorientierten Arbeitens gilt es, diese Fähigkeiten zu erkennen und nutzen zu lernen. Dabei werden die Kinder/Jugendlichen vom Lerntherapeuten begleitet, um ein geleitetes Entdecken zu ermöglichen. Die gemeinsame Beziehung dient als Ausgangspunkt und treibende Kraft der Lerntherapie. Eingerahmt wird das Verfahren durch eine umfassende Diagnostik und eines individuellen Förderplans. Dazu wird das aktuelle Umfeld des Kindes/Jugendlichen eingebunden und mit modernen Erkenntnissen aus Pädagogik, Fachdidaktik, Psychologie und Medizin verknüpft.

 

Was kostet das?

Eine Therapieeinheit kostet 62,45€ und dauert 60 Minuten (50 Minuten Lerntherapie, 10 Minuten Elterngespräche + Dokumentation). Enthalten sind Fahrkosten sowie Materialien.

 

Kostenübernahme durch Jugendamt möglich

Wer hat Anspruch?

Unabhängig vom Einkommen besteht Anspruch auf Eingliederungshilfe, wenn eine Gefährdung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aufgrund einer Lernstörung vorliegt.

Wie stelle ich einen Antrag?

Einen Antrag stellen sie beim örtlichen Jugendamt. Bei erstellen des Antrages und den dafür notwendigen Schritten unterstützen wir Sie gern.

Bund für Lernförderung – Kontakt

Haben Sie Interesse an unserem Angebot oder weitere Fragen, dann stehen wir Ihnen gerne für ein kostenfreies Erstgespräch zur Verfügung.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.




Datenschutz

Nachhilfe

Ihr Kind erreicht das Klassenziel nicht oder ist versetzungsgefährdet? Wir bieten individuelle außer-schulische Lernförderung.

Lerntherapie

Ihr Kind hat eine Lese-Rechtschreibschwäche und/oder Rechenschwäche? Wir bieten effektive Lerntherapien.

Unser Netzwerk

Der Bund für Lernförderung steht als Schnittstelle im Dreieck zwischen Familien,  Ämtern und Bildungseinrichtungen.